Arco am nördlichen Gardasee

Der stilvolle Kurort liegt wenige Kilometer nördlich von Riva im breiten Sarcatal. Die hübsche Altstadt schmiegt sich an einen schmalen Steilfelsen, auf dessen Spitze eine Burgruine thront.

Arco befindet sich am Ufer des nördlichen Gardasees, am Ende des weiten Sarcatales und ist Teil der Talgemeinschaft Alto Garda und Ledro. Die Stadt hat wegen ihrer klaren Luft, des milden Klimas und der mediterranen Gärten, den Spitznamen „natürliche Klinik“ und „Nizza des Trentino“ bekommen. Außerdem sind die Sarca Brücke und der Damm an der Sarca in Arco sehr bekannt und eine Besichtigung wert.

Das Wahrzeichen der Stadt ist die Felswand mit der Burgruine Arco, ein mittelalterliches Schloss, welches auf 273 m liegt und durch einen 20-minütigen Fußweg über mehrere hergerichtete Wege, durch blühende Olivenbäume, erreichbar ist. Der Blick auf die Stadt und auf die umliegende Landschaft ist einmalig.

 

 

Wir helfen Ihnen, Ihre Traumimmobilie am
Gardasee zu finden

Leben la Dolce Vita in Arco

Urlaub in Arco am Gardasee

Nicht nur die klimatisch und geographisch überaus günstige Lage von Arco sorgt dafür, dass jedes Jahr unzählige Besucher hierher kommen. Vor allem die Sehenswürdigkeiten ziehen zahlreiche Menschen in ihren Bann, etwa die Burgruine, das Felsengefängnis, die unverwechselbar gestalteten Zisternen und der Rengheraturm. Weitere architektonische Attraktionen der Stadt sind die Kirche St. Maria und das Collegiata dell'Assunta, Die Altstadt glänzt darüber hinaus mit unzähligen kleinen Gässchen, die dank ihrer Cafés und Bars zum Verweilen einladen.

Kultur: Castello di Arco

Castello di Arco Insbesondere die Burg von Arco sticht deutlich aus der Silhouette der kleinen Stadt hervor. Auf der relativ flachen Ebene thront das Kastell auf einem schmalen steinigen Felsen, das nach dem aus Österreich stammenden Kaiser Arco benannt wurde. Einst pflegte der Kaiser, die kalte Jahreszeit auf der Burg zu verbringen. Heute sind es vor allem Urlauber, die diesem Bauwerk einen Besuch abstatten. Der Dom della Collegiata Santa Maria Assunta verzaubert als Meisterwerk des 17. Jahrhunderts, das dem Stil der Trentiner Spätrenaissance bis ins kleinste Detail die Treue hält. Bis heute verbergen die Innenräume des Doms wunderschöne Ölgemälde, die zum Teil die Handschrift von Künstlern der Brescianischen Schule tragen.

Aktiv: Vom Herzogssitz zum Klettertreff

Auch die Umgebung von Arco lockt mit unzähligen Sehenswürdigkeiten. Hervorzuheben sind neben den Stränden, Ufern und Städten des Gardasees vor allem das Val di Sole, insbesondere die Hangsiedlung Peio mit dem Vioz, und das Fleimstal. Dort gibt es viele kleinere Orte mit berühmten Kureinrichtungen, die zum Verweilen einladen.

Kletterfreunde kommen in der Umgebung von Arco ebenfalls voll auf ihre Kosten. Insbesondere das Klettergebiet Massone muss man dabei besonders hervorheben. Diverse Kletterrouten wie der Sector Pueblo und der Sector Gola weisen Passagen für jeden Erfahrungsgrad auf, sodass keinerlei Langeweile aufkommt.

Auch der berühmte Kletterwettkampf „Rock Master wird hier ausgetragen. Bergwanderungen und Mountainbike Touren am Gardasee können in der Umgebung Arcos ebenfalls ohne Probleme durchgeführt und erlebt werden.

Lago di Garda Immobilien
SSL Datenschutz Immobilienscout24 Partner immowelt partner
powered by webEdition CMS