Bootsliegeplatz – Informationen zu einem Bootsliegeplatz am Gardasee

Goethe hat es bei seiner Italienreise als Fortbewegungsmittel am Gardasee genutzt, und noch heute gibt es kein stilvolleres Reisegefährt als: das Boot. Nur wo soll man das schmucke Schiff unterbringen? Hier finden Sie Liegeplätze, Bojen, trockene Unterstellmöglichkeiten am West- und Ostufer.

Zu beachten ist, dass der Nordteil des See (ungefähr nördlich einer Linie zwischen Limone und Malcesine) für Motorboote gesperrt ist. Einige öffentliche Häfen und private Marinas bieten Liegeplätze an. Am Gardasee gibt es öffentliche sowie private Bootsanliegeplätze, die jährlich immer mehr werden aufgrund der steigenden Nachfrage nach Anliege- und Ankerplätzen auch nur für wenige Stunden. Die größten Anliegeplätze sind in Desenzano, Salo und Manerba. In diesen Ortschaften gibt es nicht nur klassische Stellplätze, sondern auch Ankerplätze, die entweder von privaten Verbänden oder der öffentlichen Hand geführt werden. Bootsbesitzer bevorzugen diese Variante, da die Zuteilung der Stellplätze weniger komplex und aufwendig ist als in den Häfen.

ZURÜCK
 

Wir helfen Ihnen, Ihre Traumimmobilie am
Gardasee zu finden

Lago di Garda Immobilien
SSL Datenschutz Immobilienscout24 Partner immowelt partner