Moniga del Garda am Gardasee

Moniga del Garda ist eine Stadt am Gardasee, die sich in einer reizvollen Umgebung der Provinz Brescia auf einer Fläche von rund zehn Quadratkilometern erstreckt. Damit gehört sie zu den von der Fläche her kleinsten Städten am See. Rund 2.500 Menschen leben in Moniga, das als Zentrum des Weinbaus in der Region gilt.

Vom Zentrum des Dorfes aus sind es nur wenige Minuten bis zu den meisten Hotelanlagen und Campingplätzen. Der Ort ist sehr ruhig und vor allem für Familien zu empfehlen. Supermärkte sind schnell zu erreichen und gerade am Abend ist der Ausblick besonders schön. Da der kleine Ort direkt am See liegt und leicht abschüssig ist, ist es möglich, von vielen Stellen aus auf die andere Seite des Sees zu blicken und bei Nacht die einzelnen Städte und Dörfer leuchten zu sehen. Der Ort zeichnet sich vor allem durch eine gute und solide Infrastruktur aus. Auch gibt es viele Wanderwege, die hier starten und einen traumhaften Blick ermöglichen.

 

Wir helfen Ihnen, Ihre Traumimmobilie am
Gardasee zu finden

Leben la Dolce Vita in Moniga del Garda

Kultur: Kastell von Moniga del Garda

Kastell von Moniga del Garda In unmittelbarer Nähe zum Zentrum befindet sich das schon aus der Ferne zu sehende Kastell von Moniga del Garda. Die massive Festung wurde errichtet, um sich vor den Hunnen zu verteidigen. Hinter großen Mauern befindet sich nicht nur ein großer Kirchturm, sondern ein kleines Zentrum, das sein eigenes Leben hat. Hier im Kastell von Moniga del Garda wurden viele kleine Häuser und Wohnungen hergerichtet. Die Bewohner leben hier in totaler Entspannung und Ruhe. Durch einen großen Torbogen ist es möglich, dass Zentrum im Kastell zu besichtigen und einen kleinen Rundgang zu absolvieren. Um das Kastell herum gibt es eine große Wiese mit einem kleinen Weg und kleinen Olivenbäumen, die ebenfalls Erholung bieten.

Touristenattraktionen in Moniga del Garda

Hafen "Moniga del Garda" Der neuere Teil des Dorfes erstreckt sich umgeben von herrlichen Olivenbäumen bis hinunter an den See. Dort hat Moniga einen malerischen Hafen und lange einladende Kiesstrände. Diese sowie mehrere Campingplätze am Ufer machen den Ort zu einem beliebten Familienurlaubsziel.

Wie wäre es danach mit einem Spaziergang durch das mittelalterliche Zentrum, mit seinen engen Gässchen, oder mit einem Bummel durch den malerischen Hafen? Mit einem Mietboot geht es von hier hinaus auf den Gardasee. Wer lieber an Land bleibt, der kann den Abend in einem der Hafencafés oder einer der vielen Bars ausklingen lassen – mit wunderschönem Blick über den See.

Warme Sommer und milde, trockene Winter machen Moniga del Garda zu einem beliebten Familienreiseziel. Der Tourismus ist eine der wichtigsten Einnahmequellen des Städtchens. Ob Bade- oder Sporturlaub - hier ist alles möglich. Die nähere Umgebung eignet sich hervorragend für Wanderungen durch die Hügellandschaft am See und für Mountainbike-Touren durch Olivengehölze und Weinberge.

Kulinarik: Zentrum der Chiaretto-Produktion


Und auch Weinkenner kommen gerne hierher, denn Moniga ist das Zentrum der Chiaretto-Produktion. Die Trauben hierfür wachsen auf den fruchtigen Moränenhügeln des Valtenesis. Eine etwa zehn Kilometer lange Panoramastraße führt von Moniga durch das Chiarettoanbaugebiet nach Salò. Und wer die Hügel nicht scheut findet um Moniga sehr schöne Radfahrmöglichkeiten vorbei an Weinbergen, Olivenhainen, Feldern und Wiesen.
Lago di Garda Immobilien
SSL Datenschutz Immobilienscout24 Partner immowelt partner
powered by webEdition CMS